Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


einrichtung-iphone

E-Mail-Adresse einrichten (iPhone)

Hier erfahren Sie, wie Sie eine E-Mail-Adresse auf Ihrem iPhone einrichten können. Die Beispielbilder wurden unter iOS 8.2 erstellt. Sollten sich einzelne Bereiche seitdem geändert haben und dadurch Komplikationen beim Einrichten entstehen, können Sie gerne eine E-Mail an uns schreiben.

Erste Schritte

Begeben Sie sich mit einem Tippen auf das Einstellungen-Icon in die Einstellungen Ihres iPhones. Scrollen Sie hier nun ein kleines Stück nach unten, bis Sie den Punkt Mail, Kontakte, Kalender sehen. Mit einem Tippen auf dieses Symbol öffnen Sie dann die Übersicht über Ihre E-Mail-Accounts und die Konfiguration Ihrer Kontakte und des Kalenders.

Account hinzufügen

Um Ihrem iPhone nun einen weiteren bzw. ersten Account hinzuzufügen, tippen Sie ganz einfach auf die Schaltfläche Account hinzufügen. In der sich nun öffnenden Übersicht können Sie zwischen vordefinierten E-Mail-Standards auswählen.

Da unsere E-Mail-Adressen jedoch keine öffentlichen Server nutzen, müssen die Daten manuell eingegeben werden. Für Sie bedeutet das, dass Sie auf Andere tippen müssen. Diese Schaltfläche finden Sie ganz am Ende der Liste. Es folgt ein weiteres Fenster in welchem Sie lediglich auf Mail-Account hinzufügen tippen müssen.

Grundkonfiguration

Anschließend werden die Stammdaten Ihrer E-Mail-Adresse abgefragt. Geben Sie hier also den gewünschten Namen, (dieser erscheint als Absender), Ihre E-Mail-Adresse, das Passwort und eine Beschreibung des Postfaches (dient lediglich der Übersicht in Ihrer Account-Liste) ein. Mit einem Tippen auf Weiter bestätigen Sie die eingegebenen Daten.

Nun müssen Sie für die Art des Postfaches entscheiden, also zwischen IMAP oder POP3. In unserem Beispiel nutzen wir POP3. Sie wählen den Postfachtyp ganz einfach über ein Tippen auf die entsprechende Schaltfläche. Die Auswahl wird dann blau hinterlegt.

Unabhängig von der Auswahl des Types folgt jetzt die Eingabe der Serverdaten. Die zuvor eingegebenen Stammdaten werden automatisch gelistet. Wir beginnen mit den Daten für den Server für eintreffende E-Mails (Posteingangsserver). Hier geben Sie den Hostname (Servername) ein. Dieser setzt sich wie folgt zusammen: postfachtyp.ihre-Domain.de (bei POP3: pop3.ihre-domain.de; bei IMAP: imap.ihre-domain.de). Als Benutzername geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse und unter Passwort Ihr Passwort an.

Als nächstes müssen die Daten für den Server für ausgehende E-Mails (Postausgangsserver) hinterlegt werden. Dieser ist für POP3 und IMAP gleich, nämlich smtp.ihre-domain.de. Bei Benutzername und Passwort hinterlegen Sie die gleichen Daten, wie beim Posteingangsserver. Ignorieren Sie einfach, dass optional in den Feldern steht. Wenn Sie diese beiden Stellen nicht ausfüllen, können später Probleme beim Versenden von E-Mails entstehen!

Mit einem Tippen auf Sichern schließen Sie die Grundkonfiguration ab. Apple Mail überprüft nun, ob die Serverdaten korrekt eingegeben wurden. Wird jetzt eine Fehlermeldung angezeigt, haben Sie sich bei den Serverdaten, dem Benutzernamen oder Passwort verschrieben. Überprüfen Sie alles und korrigieren Sie ggf. Tippfehler. Nachdem die Überprüfung abgeschlossen ist, springt Ihr iPhone automatisch in die Account-Übersicht.

Zusätzliche Einstellungen

Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, müssen einige weitere Einstellungen überprüft werden. Jetzt, da Ihre E-Mail-Adresse in der Account-Übersicht von Mail, Kontakte, Kalender gelistet ist, können die dazugehörigen Einstellungen jederzeit modifiziert werden. Tippen Sie dafür einfach auf die Schaltfläche mit der Bezeichnung Ihrer E-Mail-Adresse. Diese haben Sie in den Stammdaten hinterlegt.

In der sich nun öffnenden Bearbeitungsmaske tippen Sie auf Erweitert. Hier prüfen Sie, ob unter Vom Server löschen der Wert niemals ausgewählt ist. Sollte dies nicht der Fall sein, tippen Sie auf die Schaltfläche und wählen Sie niemals aus. Somit stellen Sie sicher, dass beim Abruf der E-Mails über Ihr iPhone die E-Mails auch auf dem Server bleiben und diese dadurch auch gleichzeitig noch über andere Geräte empfangen werden können.

Mit einem Tipp auf zurück kehren Sie auf die Übersicht zurück. Hier tippen Sie nun auf SMTP unter Server für ausgehende E-Mails, um die Postausgangseinstellungen näher zu definieren. Ein weiteres Tippen auf Primärer Server bringt Sie dann endgültig zu den Einstellungen. Dort prüfen Sie bitte, ob unter Authentifizierung der Wert Passwort ausgewählt ist. Wenn nicht, stellen Sie diesen bitte ein.

Mit einem Tippen auf „Fertig“ schließen Sie die Bearbeitung der Postausgangs ab und können von nun an problemfrei E-Mails über Ihre neue E-Mail-Adresse empfangen und versenden.

SSL-Verschlüsselung

Grundsätzlich werden alle E-Mail-Postfächer, die über die Seltmann GmbH bereitgestellt werden, verschlüsselt. Unsere sicheren Server garantieren einen reibungslosen Umgang. Sollten Sie dennoch ein Empfangen und Versenden via SSL wünschen, müssen Sie andere Serverdaten hinterlegen.
Sie haben die Möglichkeit zwischen je zwei Serveradressen für SSL-Versand und -Empfang zu wählen.

Variante 1

Die Serveradressen der ersten Variante lauten sslin.df.eu und sslout.df.eu. Geben Sie also bei der Einrichtung des Posteingangsservers anstelle von pop3.ihre-domain.de bzw imap.ihre-domain.de den SSL-Server sslin.df.eu ein. Nutzen Sie POP3 als Postfachtyp, lautet der Eingangsport 995, bei IMAP 993.
Beim Einrichten des Postausgangsservers wird sslout.df.eu anstelle von smtp.ihre-domain.de genutzt. Hier wird 465 als Ausgangsport genutzt.

Variante 2

Sollten die in Variante 1 genannten Serverdaten nicht funktionieren, können Sie gerne auch die folgenden nutzen: Für den Posteingangsserver geben Sie sslmailpool.ispgateway.de anstatt pop3.ihre-domain.de bzw imap.ihre-domain.de an.
Der Postausgangsserver lautet dann smtprelaypool.ispgateway.de anstelle von smtp.ihre-domain.de. Die Ports für Posteingang und -ausgang sind jedoch die gleichen wie in Variante 1.

Problembehandlung

Hier finden Sie eine Übersicht über gängige Fehlermeldungen. Befolgen Sie die Anweisungen an dieser Stelle, wenn die genannten Probleme bei der Einrichtung Ihrer E-Mail-Adresse auftreten.

Serveridentität kann nicht überprüft werden

Sollte diese Fehlermeldung erscheinen, tippen Sie einfach auf die Schaltfläche Details, um die Übersicht über das Sicherheitszertifikat zu öffnen. Hier tippen Sie wiederum auf Vertrauen. Nachdem Sie das Zertifikat akzeptiert haben, springt Ihr iPhone automatisch in die Account-Übersicht.

einrichtung-iphone.txt · Zuletzt geändert: 2015/03/19 10:14 von Seltmann GmbH